Integrales Kommunikations- und Konflikttraining Berlin

Ein 2-tägiges offenes Kommunikations-Training für alle Hierarchie-Levels

Business-Kommunikationsseminar für eine neue Zeit mit Elementen der Gewaltfreien Kommunikation: Selbstverantwortlich, achtsam und konfliktsicher. Ein Seminar für Fach- und Führungskräfte, aber auch für alle anderen, die bewusster sein und klarer kommunizieren möchten.

  • Wie sieht die Balance zwischen annehmender Wertschätzung und kraftvoller Klarheit in der Kommunikation aus?
  • Wir erleben die Methode und Haltung der Gewaltfreie Kommunikation: Wie nehmen wir die eigenen Gefühle und Bedürfnissen sowie die Gefühle und Bedürfnisse anderer Menschen wahr?
  • Wie können wir psychologische Typologien achtsam einsetzen und unterschiedliche Menschentypen und Perspektiven schneller erkennen und besser verstehen?
  • Wir stärken unsere Konfliktfähigkeit und üben den zielführenden Umgang mit Frustration für ein gutes persönliches Konfliktmanagement
  • Wir steigern Achtsamkeit, Bewusstsein und Selbstwirksamkeit – ein Seminar für Kommunikation und Persönlichkeit

Für wen? Ein Seminar für…

… alle, die eine offene und intensive Lern- und Übungsatmosphäre schätzen und die bewusst und auf Augenhöhe kommunizieren wollen – zeitgemäß und mit Freude.

Referenzen aus unseren offenen Weiterbildungen & Workshops

Das Training dauert zwei Tage. Sie können an einem dieser Termine teilnehmen:

  • 6.-7. Dezember 2021 (noch 1 Platz frei)
  • 17.-18. Februar 2022
  • 28.-29. April 2022

Sollte wegen Corona ein Training nicht stattfinden dürfen, können Sie online teilnehmen oder auf nachfolgende Präsenztermine verschieben. Derzeit bieten wir unsere Seminare immer noch in Präsenz an, wobei sich jedeR TeilnehmerIn morgens selbst testet – egal ob geimpft oder nicht. Zudem können Interessierte auch hybrid von daheim aus teilnehmen und werden in allen Gruppenarbeiten integriert.

Hier anmelden

Unser Integrales Kommunikations- und Konflikttraining: Warum und wie?

Unsere Gegenwart ist eine besondere Zeit. In vielen Unternehmen und Organisationen treffen heute New Work und holistische Haltungen auf traditionelle Denkweisen und Handlungen. Obwohl keine der Haltungen per se besser ist als die andere, sorgt das für Konfliktstoff. Hohe Arbeitsdichte, Stress und für einige auch noch Herausforderungen durchs Homeoffice sorgen zusätzlich für Spannungen. Und das alles vor dem Hintergrund bedeutender Umwelt- und Gesellschaftsthemen, die unser (Arbeits-)Leben mal mehr, mal weniger beeinflussen.

Dabei verlieren viele Menschen den stimmigen Kontakt zu sich selbst. Doch wer sich selbst aus dem Blick verliert, hat auch Schwierigkeiten den anderen in seiner Ganzheit zu sehen. Das führt zu persönlicher Unzufriedenheit sowie zu größeren oder kleineren Konflikten mit anderen.

Im Zentrum unseres offenen Integralen Kommunikations- und Konflikttrainings in Berlin steht eine wahrnehmungsstarke und konfliktsichere Kommunikation, auch um besser mit den aktuellen Herausforderungen umzugehen und dabei im Einklang mit der eigenen Persönlichkeit zu sein:

  • Sie entwickeln Ihre Achtsamkeit und Ihr Bewusstsein weiter, vertiefen den Blick auf sich selbst und auf Ihre Gedanken-, Gefühls- und Bedürfniswelt. Sie erfahren, welche Funktionen hinter den Gefühlen stecken.
  • Sie vertiefen das Verständnis für unterschiedliche Menschen(-Typen) und Perspektiven und erweitern damit Ihren Fokus.
  • Mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation lernen Sie zudem Möglichkeiten kennen, aktuelle herausfordernde Situationen und Konflikte im Job für sich und mit anderen zu lösen.
  • Summa summarum: Wir arbeiten am individuellen und kollektiven Bewusstsein, damit wir authentisch in unseren beruflichen und privaten Rollen kommunizieren, konstruktiv streiten, handeln – und sind.

Die Schritte zu einem neuen Bewusstsein und zu neuen Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten – konkret:

1. Sich selbst tiefer kennenlernen und verstehen

  • Die Grammatik der Gefühle beleuchten: Welche Grundgefühle gibt es, welche fühle ich (nicht) gern? Welche Funktionen haben die Gefühle?
  • Meine Bedürfnisse ergründen: Welche davon sind häufiger erfüllt, welche noch nicht? Wer oder was sind meine Antreiber? Wer oder was frustriert mich? Warum verhalte ich mich in Konflikten auf eine bestimmte Art und Weise?
  • Wie kann ich diese Erkenntnisse für meine berufliche und persönliche Wirksamkeit und Zufriedenheit nutzen?

2. Die Brücke zwischen mir und meiner Berufsrolle gestalten

  • Stärkung des (Selbst-)Bewusstseins durch wissenschaftlich fundierte Achtsamkeitspraxis
  • Ich und meine Berufsrolle – welche verschiedenen Aspekte gibt es?
  • Wann ist es Zeit, für mich persönlich einzustehen? Wann ist es in Ordnung die Berufsrolle höher zu gewichten? Wie schaffe ich eine gute Balance?

3. Vom Ich zum Wir

  • Arbeit mit einer Typologie. Wie kann ich unterschiedliche Menschentypen kennenlernen und verstehen?
  • Wie kann ich unterschiedliche Perspektiven einnehmen?
  • Wie lerne ich tiefes Zuhören und gestalte einen co-kreativen Kommunikations- und Wir-Raum?

4. Im Feuer (be)stehen können, Konflikte aktiv und gemeinschaftlich lösen

  • Konflikt-Alchemie: Das Kennenlernen wichtiger Konflikt-Basics und der Methode der Gewaltfreien Kommunikation (nach Rosenberg), um den Schritt von „Du bist Schuld“ zu „Wie gehen wir weiter?“ zu gehen
  • Simulation persönlich schwieriger Situationen aus der eigenen Berufswelt im geschützten Rahmen, Feedback durch den Coach und der Kleingruppe

Hier anmelden

Theorien und Methoden des Workshops

  • Gewaltfreie Kommunikation (nach Marshall B. Rosenberg)
  • Wissenschaftlich fundierte Achtsamkeitspraxis (angelehnt an die MBSR-Bewegung)
  • Eine eingängige psychologische Typologie, mit dem Fokus auf ein tieferes Verständnis für sich und andere Menschen jenseits von Vorurteilen
  • Arbeit mit unterschiedlichen Perspektiven (Ich-Du-Es / Ego, Ethno, Welt & Kosmos)
  • Ein Kurztest | Im Workshop: Kurzweiliger Input| Kleingruppenübungen | Kollegiale Beratung | Achtsamkeitsübungen | Simulationen mit anschließendem Feedback

Modalitäten und Termine

Ort in Berlin: Das Zukunfts-LAB (siehe kleines Foto) in der Chausseestraße 116 in Berlin Mitte (U Naturkundemuseum, S Nordbahnhof, 15 Gehminuten vom Hbf entfernt).

Investition: 980 € zzgl. MwSt. Darin enthalten sind digitale Teilnehmendenunterlagen, Bio-Snacks und -Getränke sowie die beiden Mittagessen | NGOs zahlen 650 € zzgl. MwSt. | WiederholerInnen zahlen 480 € zzgl. MwSt. | Wem das Training nach zwei Tagen nicht gefallen hat, erstatten wir den vollen Teilnehmerpreis

TeilnehmerInnen: Maximal 12

Coach: Heiner Diepenhorst

Sie können an einem dieser Termine teilnehmen: In Berlin, jeweils von 9.30 bis 18.00 Uhr: 6.-7. Dezember 2021 (noch 1 Platz frei) | 17.-18. Februar 2022 | 28.-29. April 2022

Hier anmelden

Sollte wegen Corona ein Training nicht stattfinden dürfen, können Sie online teilnehmen oder auf nachfolgende Präsenztermine verschieben. Derzeit bieten wir unsere Seminare immer noch in Präsenz an, wobei sich jedeR TeilnehmerIn morgens selbst testet – egal ob geimpft oder nicht. Zudem können Interessierte auch hybrid von daheim aus teilnehmen und werden in allen Gruppenarbeiten integriert.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie an hallo@coachingberlinmitte.de oder auch persönlich unter +49 (0) 30 577 033 24

Einige Referenzen aus unseren offenen Trainings

Der Seminar-Ort: Das Zukunfts Lab in Berlin Mitte

Coaching oder Training?

Viele Menschen möchten ein individuelles Vier-Augen-Coaching in Anspruch nehmen. Sie schätzen den vertraulichen Rahmen und sind der Meinung, dass sie unter vier Augen schneller und tiefer vorwärts kommen.

Wir haben festgestellt, dass auch in Gruppensettings tiefgehende Fragen, Hindernisse und Ziele bearbeitet werden können, wenn…

  1. der Rahmen offen und vertraulich zugleich ist,
  2. wir Coaches individuell auf die Teilnehmer eingehen und
  3. Theorie phasenweise eingebaut wird, der Fokus jedoch auf dem Dialog zwischen Coaches und Teilnehmern liegt.

Diese Aspekte sind uns in unserem offenen Kommunikationstraining sehr wichtig.

Empfehlung: Aus dem Training ein persönliches Entwicklungsprogramm machen

Wer Interesse hat, kann das 2-Tages-Training in ein ganz persönliches Persönlichkeitsentwicklungsprogramm einbetten. Zum Beispiel mit einer vorbereitenden Einzelsitzung, in der unter vier Augen gezielt die Lernfelder ermittelt werden. Als hilfreich haben sich zudem einige Folgesitzungen erwiesen, in denen ganz konkret über die Erfahrung mit dem Erlernten gesprochen, an Hindernissen gearbeitet und die persönliche Umsetzung vertieft wird.

Hier anmelden

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie an hallo@coachingberlinmitte.de oder auch persönlich unter +49 (0) 30 577 033 24

Siehe auch: Teamcoaching- und Facilitator-Ausbildung, auch für Führungskräfte | Integrales Führungskräftetraining Berlin | Kontakt

Leicht ist, was kommen darf.
Bert Hellinger

Wir bieten alle Formate auch online an | Sie haben Fragen? | Gern per "Du"

Kontaktformular

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.